Designed and built with care, filled with creative elements

Jahresmotto 19/20: Lehren und lernen im Team

Rufen Sie uns an: +49 (0)2433 965050

Top
Image Alt

Abschlussfeier des 10. Jahrganges 2019

Donnerstag, 27. Juni 2019 – Dieses Datum werden die rund 90 Schülerinnen und Schüler des Abschlussjahrganges der realschule ratheim vorerst nicht vergessen, denn nun endet für sie ihre Realschulzeit. Und damit diese einen gebührenden Abschluss findet, wurde eine tolle Feier veranstaltet, die bereits vor Monaten von den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern der Klassen 10 zusammen mit ihren Schülerinnen und Schülern geplant und organisiert wurde. In der Friedenskirche wurde zunächst ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert mit dem Titel „So viel geschafft – und doch noch so viel vor uns“. Die Absolventinnen und Absolventen, mit Unterstützung des Religionslehrers Herrn Roscher, machten sich im Gottesdienst Gedanken um ihre Realschulzeit und die Wege, die sie nun gehen werden.

Anschließend ging es in das Forum der realschule ratheim, wo auf der Bühne das Moderatoren-Duo, Tessa Ternes aus der 10c und unser Konrektor Herr Mengel die 10er-Schüler, Eltern, Verwandte und Gäste empfingen. Die Schulband, unter der Leitung unseres Rektors Herrn Hagen, und die Solistin Natascha Salijevic aus der 10c machten den musikalischen Opener mit „My heart will go on“. Nach der Begrüßung der Ehrengäste ließ es sich Herr Hagen nicht nehmen, als Erster seine Glückwünsche an die Absolventen 2019 zu richten. Sie sollten „ihre Zukunft aktiv gestalten“, so wie es die Umweltaktivistin Greta Thunberg aus Schweden gerade tut. „Zukunft in die Hand nehmen und die Zukunft der Erde aktiv mitgestalten“, gab unser Schulleiter den Schülern mit auf den Weg, denn „da freut sich jedes Pädagogenherz, wenn Schülerinnen und Schüler statt auf dem Sofa rumzusitzen, sich für Gutes einsetzen“. Getreu dem Motto der realschule ratheim „wir mischen uns ein“ sollten sie sich einmischen und für ein starkes Europa sorgen. Für diesen Weg wünschte er den nun ehemaligen Realschülern das Allerbeste.

Zu den Gratulanten zählte auch der zweite Beigeordnete der Stadt Hückelhoven, Herr de Haas. Er verwies darauf, dass die Stadt viel in das neue Schulzentrum in Ratheim investiert habe, damit sie über eine „Schule mit bestmöglichen Voraussetzungen“ verfüge. Nun seien die Absolventinnen und Absolventen auf sich gestellt, sie müssten sich kümmern, sich selbst Informationen beschaffen und sich ihr Wissen selbstständig aneignen. Sie werden ihren Weg machen, war sich de Haas sicher und wünschte im Namen der Stadt Hückelhoven den Schülern alles Gute.

Adam Pesch, ein weiterer Solist der Schulband, präsentierte seine Interpretation des Songs „Einer von 80 Millionen“ und sorgte zusammen mit der Band für gute Stimmung bei den Gästen.

Die Elternpflegschaftsvorsitzende Frau Scheuvens dankte in ihrer Rede den Lehrerinnen und Lehrern für ihre Geduld, Mühe und Engagement. „Nach der Schule ist mitten im Leben“, machte sie klar und verwies darauf, dass die Realschulzeit nur ein kurzer Abschnitt gewesen sei. „Ihr habt noch so viel vor Euch!“, bemerkte sie und wünschte für die weiteren Lebenswege  den Absolventinnen und Absolventen alles erdenklich Gute.

Als Schülervertreterinnen kamen Jana Dillgard (10b) und Celine Recker (10c) auf die Bühne und schilderten ihre Sicht der vergangenen Jahre an der realschule ratheim. „Es gab hier Freunde, die es erträglicher gemacht haben“ und „den ein oder anderen werden wir vermissen“, lauteten einige Aussagen der beiden. „Die letzten Jahre vergingen wie im Flug“, stellten sie fest und freuten sich dennoch, dass sie es endlich geschafft haben. Sie dankten den Lehrerinnen und Lehrern, den Eltern, der Schulleitung und insbesondere dem nicht-pädagogischen Team: Frau Heyden, Frau Fluthgraf, Frau Gnizda, Frau Mylius und Herrn Rütten mit kleinen Geschenken (auch wenn Herr Rütten aus unerklärlichen Gründen seins nicht auf der Bühne entgegennehmen wollte, da er zu diesem Zeitpunkt einfach nicht aufzufinden war…). Als Abschiedsgeschenk überreichten sie ein selbst gestaltetes Bild der Schule, das an die Abschlussklassen 2019 erinnern sollte.

Natascha Salijevic präsentierte erneut souverän und gekonnt, wie schon in den zahlreichen Veranstaltungen der realschule ratheim in den vergangenen Jahren ihr Gesangstalent mit dem Titel „From dusk till dawn“ und bescherte so manchem damit Gänsehaut. Herr Hagen wird sie in seiner Schulband garantiert noch lange vermissen.

Die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer der Abschlussklassen sollten ebenfalls nicht leer ausgehen und so bekamen sie individuell an sie angepasste Abschiedsgeschenke, wie z.B. eine Jogginghose als Erinnerung an das „Lieblingskleidungsstück“. Die Klassen 10a, 10b und 10c hatten Videoaufnahmen und Fotostrecken vorbereitet, die ihre Zeit an der relschule ratheim Revue passieren ließen und vor allem an die guten Momente, wie z.B. Abschlussfahrten oder Ausflüge erinnerten, und dem begeisterten Publikum präsentierten.

Die Bestenehrung übernahmen dankenswerterweise die Vertreter der Kreissparkasse, der Volksbank sowie die unseres Fördervereins. Über die Auszeichnung durften sich Elisa Forster (10a), Jana Dillgard (10b) sowie Celine Recker (10c) freuen.

Nun war der Moment endlich gekommen und der Reihe nach bekamen die Klassen 10a, 10b und 10c von ihren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern die lang ersehnten Abschlusszeugnisse. So wie er sie vor sechs Jahren auf der Bühne der realschule ratheim in die Schulgemeinde aufnahm, so verabschiedete sich auch unser Rektor Herr Hagen von den Schülerinnen und Schülern des Abschlussjahrganges 2019 mit einem Händedruck. MA