Designed and built with care, filled with creative elements

Jahresmotto 19/20: Lehren und lernen im Team

Rufen Sie uns an: +49 (0)2433 965050

Top
Image Alt

Klassenfahrt der 7c nach Willingen

Auch in diesem Jahr fuhren die 7er Klassen nach den Osterferien auf Klassenfahrt. Für die 7c ging es am 07.05. mit ihren Lehrern, Frau Stops und Herrn Maier, ins Sauerland nach Willingen. Nachdem wir pünktlich um 8:15 Uhr abfahren konnten, war nach der Ankunft noch genügend Zeit für den Bezug der Zimmer. Danach ging es direkt los mit einer Tour durch den Wald- und Niederseilgarten, der sich direkt hinter der Unterkunft befand. Hier konnten sich die Schülerinnen und Schüler in zwei Gruppen aufteilen, die, die erst einmal ausprobieren wollten, und die, die bereits Erfahrungen haben. Nach einer kurzen Einweisung durch unsere beiden Guides, ging es dann direkt ans Klettern. Anschließend erkundeten wir zu Fuß die Stadt Willingen und waren rechtzeitig zum Abendessen wieder in der Unterkunft.

Der zweite Tag  begann sehr früh, nach dem Frühstück ging es zu Fuß zur Kletterhalle. Hier bekamen wir auch wieder eine kurze Einweisung, durch die bereits bekannte Gurttechnik ging dies jedoch schneller als am Vortag. Wichtig war hier vor allem das Miteinander und das gegenseitige Vertrauen. Ein Kletterer musste von drei Leuten gesichert werden. Hier kam Jeder auf seine Kosten und wuchs über sich hinaus. Das ein oder andere Duell gab es auch. Nach einer kurzen, auch wetterbedingten Mittagspause ging es dann in Gruppen auf eine Geocache-Tour, bei der den Schülerinnen und Schüler lediglich ein GPS-Gerät zur Orientierung zur Verfügung gestellt wurde.  Nachdem alle wieder heil zurückkamen, wurde der gemeinsame Tag mit einer Fahrt auf der Sommerrodelbahn und ein wenig Freizeit abgerundet.

Der Donnerstag begann mit einer Adventuretour im Wald, nachdem wir uns erst einen alten Wasserspeicher angeschaut haben, bildeten wir Zweierteams, bei der sich die Schülerinnen und Schüler gegenseitig führen mussten (blind, ohne zu sprechen, ohne zu berühren). Das war für Einige eine große Herausforderung. Nach einer kurzen Mittagspause ging es zum Bogenschießplatz. Hier entdeckten einige ihr Talent fürs Bogenschießen (Erstplatzierte: ). Anschließend fuhren wir noch einige Male auf der Sommerrodelbahn, was allen Fahrern sichtlich Spaß machte. Interessant war hier natürlich auch, die auf der Strecke installierte Kamera. Dadurch entstand der Kampf um das lustigste und einfallsreichste Foto. Der Grillabend und das anschließende gemeinsame Public Viewing (Europa League Halbfinale) war ein gelungener Abschluss.

Am Freitagmorgen ging es dann nach dem Frühstück und der anschließenden Zimmerkontrolle wieder zurück nach Hause. Gegen Mittag kamen wir wieder in Ratheim an und verabschiedeten uns ins Wochenende.SP